„Alles für den Erfolg“ – Frühjahrsveranstaltung 2012 der JWV

Gleich drei Vortragende standen dieses Mal am Podium der Frühjahrsveranstaltung der Jungen Wirtschaft in Vorarlberg. Das Interesse war groß, war doch der „Saal der Wirtschaft“ am WIFI-Campus Dornbirn bis auf den letzten Platz besetzt. Unter dem Titel „Alles für den Erfolg“ folgten rund 200 junge Wirtschaftstreibende der Einladung. Die drei Redner, alle drei in der Branche bekannt und ihres Zeichens Profis auf ihrem Gebiet waren Dr. Hans-Georg Häusel, Tatjana Lackner und Dr. Petra Bock.

Die Teilnehmer wurden versorgt mit Informationen rund um das menschliche Gehirn und dessen Funktionsweise. Ganz im Zeichen der „Emotionen“ und dessen Auswirkungen auf unser tägliches Verhalten und unsere Arbeitsweisen. Das limbische System soll dafür zuständig sein und unsere Aufmerksamkeiten sowohl unbewusst als auch bewusst steuern, davon ist der Diplom-Psychologe Dr. Hans-Georg Häusel überzeugt. Interessante Aspekte, jedoch fraglich ob wir uns „nur“ auf die Emotionen reduzieren sollen und alle anderen Aspekte der Hirnforschung links liegen lassen können!? Wer es nachlesen will – Buchempfehlung „Think Limbic“

Tatjana Lackner, Kommunikations-Profilerin und Leiterin der Schule des Sprechens, gab in ihrem Vortrag einen Einblick in ihr Buch „Be Boss – 33 Stolpersteine beim Führen und Kommunizieren“ und die Verhaltensmuster von Führungspersonen sowie deren Mitarbeiter/innen. Toll, wenn Rhetorik als Führungs- und Kommunikationsinstrument richtig eingesetzt wird, bestimmt es doch den Alltag von Führungskräften. Sehr gute Inhalte prägen das Buch, aber leider komplett die Zeit übersehen und deshalb nur wenig vom Vortrag geschafft. Da bleiben nur die Unterlagen, die es also durchzuackern gibt. Schade, wir hätten gerne mehr gehört und von ihrem Wissen gezehrt.

„Mindfuck“ heißt das Buch, welches Dr. Petra Bock geschrieben hat. Nicht nur der Titel klingt spannend, auch die Inhalte klingen vielversprechend. Warum lässt sich der Mensch unbewusst jeden Tag hunderte Male beeinflussen? Nach welchem Muster läuft ein Mindfuck ab? Und was ist möglich, wenn wir uns nicht beeinflussen lassen und den Mindfuck’s hingeben? Blockaden lösen, Lösungswege aufzeigen und das zur Verfügung stehende Potenzial zur Gänze ausnützen. Wer das alles wissen will,  am Besten gleich das Buch bestellen.

Ein großes Lob der Jungen Wirtschaft Vorarlberg für die tolle Organisation und die Möglichkeit diese drei Vortragenden an einem Nachmittag auf ein Podium zu bekommen. Mein Fazit zur Veranstaltung fällt einmal mehr mit „Sehr gut“ aus. Ich freu mich auf weitere tolle Veranstaltungen der JWV;)

Alle Vorträge stehen auf der Homepage der Jungen Wirtschaft zum Download bereit.

www.jwv.at