Gratulation zum schweizer Nationaltag

Die Schweizer Uhrenmanufaktur IWC Schaffhausen gratuliert ihrem Heimatland zum Nationaltag am 1. August – mit einem sehr besonderen Orchester und einer neuen Fassung der Schweizer Nationalhymne. Die Instrumente wie Posaune, Alphorn oder Xylophon sind nämlich winzig und werden von den Uhrenmachern mit Lupe, Zange und Pinzette gespielt. Monatelang haben sie dafür trainiert, schreibt IWC, um so auf ganz neue Art und Weise ihre technische Kunstfertigkeit unter Beweis zu stellen. „Dirigiert“ werden sie dabei vom IWC-Markenbotschafter und Meister-Uhrenmacher Kurt Klaus.

Idee und Konzept stammen von der Stammagentur Jung von Matt. Um die Filmproduktion kümmerte sich Jotz Film, die Postproduktion verantwortete NHB. Regie führte Florian Meimberg.

Quelle: Verlag Werben & Verkaufen GmbH, YouTube.com