SHOOT! Fotografie existentiell

In den Jahren nach dem Ersten Weltkrieg tauchte eine Attraktion auf den Jahrmärkten auf: der Fotoschuss. Traf ein Schütze in die Mitte der Zielscheibe, löste er eine fotografische Apparatur aus, die ihn augenblicklich und in voller Aktion festhielt. „Shoot!“ hieß die Ausstellung, die sich bis zum 21. November 2010 in Braunschweig mit der kuriosen Attraktion auf dem Rummel beschäftigte.

Photoquelle: www.photomuseum.de