Time to change!

Ja, es war wirklich langsam an der Zeit, dass sich was verändert. Und deshalb habe ich den Schritt gewagt und es einfach getan. Ehrlich gesagt habe ich ja schon länger damit spekuliert diesen Wechsel durchzuführen aber man hat dann ja doch noch Barriere in sich;)

Mit dem Re-Launch meiner Website habe ich auch das System dahinter gewechselt. Schlaue Benutzer haben es sicher durch ein paar Klicks erkannt: die neue Seite läuft auf WordPress.

Ja, warum jetzt das? War Joomla nicht mehr gut genug? Nein, nicht nur…


Eigentlich war es wie immer eine Kombination aus dem einen und anderen:

  1. Die Joomla-Seite lief auf Version 1.5 – das Update wäre also wirklich fällig gewesen bevor man effektiv weiterentwickelt. Ich wollte die Website unbedingt auch auf mobilen Geräten funktionsfähig haben. Hätte also auch bedeutet das Template anzupassen oder zu wechseln. Damit verbunden wäre auch die Gefahr bestanden, dass einige Plugins nicht mehr funktionieren.
  2. Schnelle Integration mit Sozialen Netzwerken
    Twitter, Facebook, Flickr,… sind besser kompatibel mit WordPress als mit Joomla. Es gibt wesentlich mehr Plugins, die mit einem WordPress-Blog zusammenspielen.
  3. Die Möglichkeit von mobilen Geräten Beiträge zu publizieren ist mit WordPress einfach und genial. Egal ob iPad, Android-Handy oder iPhone – einfacher geht’s nicht!
  4. Die Hauptseite auf der Joomla-Seite war die Home-Seite. Sozusagen mein News-Blog. Das Wort sagt es eh schon…Blog…also warum eigentlich einen Blog in einer Website benutzen wo es doch wesentlich bessere Programme dafür gibt??
  5. Und letzter Punkt. Ab jetzt könnt ihr meine Beiträge auch kommentieren und ich kann die Kommentare sehr einfach und gut mit WordPress administrieren.

Ich hoffe euch gefällt’s!? Wenn ja, lasst es mich doch wissen…

Bildquelle: http://mindfulnutritionist.wordpress.com/